Kümmel – das älteste Gewürz Europas

Woher kommt der Kümmel?

Kümmel ist wahrscheinlich das älteste verwendete Gewürz in Europa. Dies resultiert aus dem Fund von verkohlten Kümmelfrüchten in den Überresten jungsteinzeitlicher Pfahlbauten im dritten vorchristlichen Jahrhundert. Etwa 1.500 v. Chr. wird Kümmel auf einer Papyrusrollen auf dem alten Ägypten erwähnt. Karl der Große ordnete den Kümmelanbau in den Gewürzgärten der kaiserlichen Höfe an. Seit dem Mittelalter ist der Kümmel in ganz Europa als Gewürz bekannt, was viele Urkunden und Wandschriften bezeugen.

Wo wird der Kümmel angebaut?

Die ursprüngliche Heimat ist Kleinasien. Bedeutende Anbaugebiete sind die Niederlande, Polen, Tschechien, Ungarn, Finnland, Schweden, Deutschland, Ägypten, Nordamerika und viele andere gemäßigte Regionen. Kümmel wächst quasi auf der ganzen Welt.

Wie wird der Kümmel verarbeitet?

Kümmel wird heute überwiegend im feldwirtschaftlichen Großanbau kultiviert.

Nach der Ernte im Juni/Juli wird der Kümmel gedroschen und sorgfältig getrocknet. Anschließend kommt er ganz oder gemahlen in den Handel.

Was ist Kümmel?

Durch den starken Eigengeschmack des Kümmels verträgt er sich nicht sonderlich gut mit anderen Gewürzen. Die winterfeste Pflanze gehört zur Familie der Doldenblütler und wird ca. 60-100 cm groß. Die zahlreichen Blüten stehen in einer dichten weißen Dolde und haben kleine, einwärts gebogene Blütenblätter. Die gereiften Doppelspaltfrüchte teilen sich leicht in 3-6 mm lange, 1-2 mm dicke und schwach sichelförmig-gebogene, zugespitzte Einzelfrüchte: den Kümmel. Die Oberfläche ist grau bis dunkelbraun gefärbt. Kümmel schmeckt beißend würzig und duftet seht charakteristisch.

Beim Kümmel sind nicht nur die Samen, sondern auch die Blätter essbar.

Wofür wird der Kümmel verwendet?

Kümmel wird vor allem in herzhaften Gerichten, pikantem Gebäck oder in Lebkuchen verwendet. Außerdem würzt es häufig Wurstwaren, Gulasch, Eintopf oder Sauerfleisch.

Des Weiteren hat der Kümmel eine krampflösende, appetitanregende Wirkung und ist magenfreundlich und gut gegen Blähungen. Die frischen Blätter, Wurzeln und Samen des Kümmels haben verdauungsfördernde Eigenschaften und hemmen die Darmmotorik.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

RAPSODY OF SPICES

Adalbert-Raps-Str. 1
95326 Kulmbach

Tel.: 09221 807 - 199
E-Mail: info@rapsodyofspices.de

ÖFFNUNGSZEITEN

Montag – Donnerstag:
10.00 – 13.00 Uhr
13.30 – 17.30 Uhr
Freitag:
10.00 – 13.00 Uhr
13.30 – 15.30 Uhr

© 2019 RAPS GmbH & Co. KG. All Rights Reserved